Herzlich Willkommen

im Webauftritt der Kreuzbundgruppe „Der Junge Kreuzbund Darmstadt“

Gemeinsam ins Stadion

Zoobesuche

Gemeinsames Grillen

Kegelabende

Sport

Spaß auf dem Wasser

Reden und Zuhören

Unser Motto:

Du bist nicht allein und gemeinsam sind wir stärker. Wir unterstützen dich auf dem Weg der zufriedenen Abstinenz. Egal, ob du jemanden zum Reden brauchst, dich mit anderen austauschen willst oder einfach nur Spaß in einer Gruppe Gleichgesinnter suchst: Wir bieten dir all das!

Wer wir sind:

Wir sind ein Team genesender Suchtkranker, die sich untereinander auf dem Weg zum Ziel der zufriedenen Abstinenz unterstützen.
Wir sind dem Namen entsprechend zwischen 25 und 60 Jahre alt. Einige von uns sind immer noch auf dem Weg die dauerhafte Abstinenz zu erreichen, einige haben diese aber auch schon erreicht und stabilisiert.
Einige von uns haben aber auch eine Mehrfach-Abhängigkeit, was die Sache nicht einfacher macht. Manch einer musste sich bereits mehrfach einer längeren stationären Behandlung unterziehen.

Was wir anbieten:

Wir bieten Unterstützung auf dem Weg zur Abstinenz an. Dies geschieht im Wesentlichen durch die Teilnahme an den wöchentlichen Teammeetings in den Räumen der Caritas. Wir bieten Unterstützung auf dem Weg zur Abstinenz an. Dies geschieht im Wesentlichen durch die Teilnahme an den wöchentlichen Teammeetings (Mittwochs um 19 Uhr) in den Räumen der Caritas in der Wilhelm- Glässing- Str. 15-17   in 64283 Darmstadt

Deine Fragen werden ernstgenommen und Antworten gemeinsam gesucht.
Wir weisen aber darauf hin, dass bei einer Suchtmittelabhängigkeit mit aktivem Konsum Experimente mit einem kalten Entzug (z.B. auf der Couch) von uns nicht empfohlen werden können.
Der Besuch der Gruppe ist jederzeit möglich. Zu jedem Gruppentreffen sind neue Teilnehmer/-innen herzlich willkommen. Sie bestimmen selbst, was und wie viel Sie von sich erzählen. Die Gruppentreffen sind vertraulich und kostenlos.

Was wir nicht können:

Wir können als Selbsthilfegruppe eine Suchtbehandlung (stationär oder ambulant) nie ersetzen, stellen aber gerne Infos über Hilfemöglichkeiten bereit oder auch einen Kontakt her.
Wir können ein stabiles soziales Umfeld auch nicht ersetzen, jedoch beim Aufbau eines solchen Umfelds wichtige Ratschläge geben.

Was machen wir sonst:

Da die meisten von uns berufstätig sind beschränken sich gemeinsame Aktivitäten meistens auf die Wochenenden. Hier treffen wir uns zum Grillen, Fussballschauen (auch im Stadion), zu Konzertbesuchen oder sonstigen Aktivitäten (Bowling). Da hier die meisten keine eigenen größeren Wohnungen bewohnen treffen wir uns halt meistens in Cafes, oder an öffentlichen Treffpunkten.
Vorstellungsrunden unserer Selbsthilfegruppe in nahen Fachkliniken sind in letzter Zeit leider etwas rar geworden. Wir arbeiten aber an einer Verbesserung.

Falls jemand unserer Stammbesucher z.B. ins Krankenhaus muss streben wir einen pers. Besuch an. Oft reicht es aber leider nur für eine Genesungskarte.

Was ist der Kreuzbund?

Der Kreuzbund bietet als zahlenmäßig größter deutscher Sucht-Selbsthilfeverband Suchtkranken und Angehörigen Hilfe in bundesweit rund 1.400 Gruppen*. Sie unterstützen dabei, Wege in ein suchtmittelfreies Leben zu finden und informieren über Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten.

Der Kreuzbund ist ein wichtiges Bindeglied im System der Suchthilfe und kooperiert mit Fachkliniken und Beratungsstellen. Durch individuelle Hilfe sollen suchtbetroffene Menschen und Angehörige gesunden und wieder eingegliedert werden in Familie, Beruf und Gesellschaft.

Mit viel Herz
Von Betroffenen für Betroffene
Gemeinsam stark
Füreinander da

Gemeinsam sind wir stark!

Melde dich bei uns

8 + 12 =